Was ist in Typo3 9.5 passiert?

Seit Typo3 9.5 wurde die in die Jahre gekommene, sehr lang sehr hilfreiche Erweiterung RealURL ersetzt durch ein Typo3-Eigenes System, welches lesbare URLs erstellt und sehr hilfreich für SEO-Optimierungen ist. Versucht man dieses System zu nutzen fällt einem früher oder später auf, dass die .html-Erweiterung in den URLs fehlt, um diese zu ergänzen müssen Sie die .htaccess-Datei richtig konfigurieren. Dies können Sie tun, indem Sie folgendes Snippet in die .htaccess-Datei einfügen.

Was ist eine .htaccess Datei

Diese Datei ist ein Teil der Konfiguration des Webservers, auf welcher die Website läuft. In Ihr werden einige Einstellungen des Webservers festgelegt oder geändert und auch einige Erweiterungen konfiguriert. Außerdem kann man damit auch die URL der Website umschreiben. Dies wird in folgendem Artikel benötigt.

Wo befindet sich diese Datei?

Sie finden die .htaccess-Datei nicht?
Normalweise befindet sich die Datei im Hauptverzeichnis Ihrer Website. Am besten können Sie die Datei über ein FTP-Programm wie FileZilla oder WinSCP. Es kann allerdings sein, dass die Datei nicht angezeigt wird, da ein . vor der Datei in Unix-basierten Systemen bedeutet, dass die Datei versteckt ist. Wie Sie diese Dateien anzeigen können und ob dies überhaupt unterstützt wird entnehmen Sie der jeweiligen Dokumentation Ihres FTP-Programmes.
Typo3 legt, wenn es installiert ist eine automatisch erstellte .htaccess-Datei an. Diese können Sie nehmen und beliebig ändern, da Sie nur bei der Installation überschrieben wird.

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^example.de$
RewriteRule ^(.*)$ https://example.de/$1 [R=301,L]

Der Code funktioniert nur, wenn Sie die Beispiel-Domain 'example.com' durch Ihre eigene Domain ersetzen.
Hinweis: Damit es klappt, wie gewollt, muss der Abschnitt auf jeden Fall vor folgendem Abschnitt kommen (falls vorhanden):

# If the file/symlink/directory does not exist => Redirect to index.php.
# For httpd.conf, you need to prefix each '%{REQUEST_FILENAME}' with '%{DOCUMENT_ROOT}'.
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-l
RewriteRule ^.*$ %{ENV:CWD}index.php [QSA,L]

Zusammenfassung

Mit diesem Stückchen Code ist es nun möglich Ihren Website-URLs jede beliebige Endung zu geben, welche Sie wollen.